KFZ-Kietz - Homepage

Seitenaktionen:

Inhalt:

Pfad:
 Auto Kietz

Auto-News

Ausblick 2018: Günstige Kfz-Versicherungen finden

Alle Jahre wieder: Wer seine Auto-Versicherung wechseln möchten, hat bis zum 30. November dazu Gelegenheit. Kurz zuvor stellen die Versicherer in der Regel ihre neuen Tarife vor, basierend u.a. auf den Schadensmeldungen der zurückliegenden Monate. Und wer liegt in diesem Jahr vorne?

Nicht selten warten Kfz-Versicherer im Oktober Tarife mit attraktiven Konditionen auf, um Wettbewerbern Kunden abzunehmen. Wie Vergleichsportalen zu entnehmen, sinken die Beiträge („Prämien“ genannt) für Kfz-Haftpflichtversicherungen gegenüber den Sommermonaten im Schnitt um zwölf Prozent – ein guter Zeitpunkt also, sich mit seiner Police zu befassen und bei wenig Arbeitsaufwand Gebühren zu sparen.

Kfz-Tarifvergleich der Wirtschaftswoche

Das Magazin „WirtschaftsWoche“ hat sich dieser Aufgabe angenommen und die ab 2018 geltenden Tarifangeboten der Versicherungsexperten von „Softfair“ verglichen. Von Allianz bis Zurich: Unter die Lupe genommen wurden Kfz-Tarife von 39 Versicherern. Nur Versicherer wie HUK-Coburg oder Allsecur nehmen an dem Vergleich nicht teil.

Da die Beitragshöhe von vielen Parametern abhängt, schuf die „WirtschaftsWoche“ acht Musterfälle: Kleinwagen, Mittel- und Kompaktklasse, Oberklasse sowie Geländewagen beziehungsweise SUV mit je zwei Fahrzeugmodellen. Als da wären: Kfz-Versicherungstarife für Mini One 1,6 und VW Polo für das Segment Kleinwagen, Audi A4 Avant und Mercedes C 200 (Familienkombis), BMW 750I XDRIVE und Mercedes S500 (Oberklasse) sowie Opel Mokka 1,6 CDTI und Porsche Macan S Diesel 3.0 (Geländewagen/SUV).

Günstigste Tarife für verschiedene Fahrzeug-Klassen

Im Bereich Kleinwagen ging Platz 1 an den Versicherer EUROPAgo Basis. Es folgte die EUROPA Versicherung AG und die VHV Allgemeine Versicherung AG.
In der Kompaktklasse führte die VHV Allgemeine Versicherung AG, EUROPAgo Basis sowie die Nürnberger Autovers. (GAV) mit ihrem gleichnamigen Tarif.

Bei der Oberklasse schließlich fanden die Rechercheure anhand eines beispielhaft zu versichernden „BMW 750 i xDrive“ mit der „AXA mobil kompakt“ den besten Tarif, gefolgt vom Tarif „BGV / Badische basis“ der BGV / Badische Versicherungen.

In Bereich Geländewagen/SUV wurde u.a. beispielhaft ein Porsche Macan S Diesel 3.0 versichert. Das konnten die GARANTA Versicherungs-AG, gefolgt von der Sparkassen DirektVersicherung und Württembergische Versicherung AG am günstigsten. Die Jahresbeiträge lagen bei den genannten Anbietern zwischen 1.519 und 1.538 Euro.

Leistungsumfang nahezu identisch

Der Leistungsumfang sei im Vergleich zum Vorjahr weithin unverändert geblieben, schreibt das Wirtschaftsmagazin. Geringfügige Neuerungen betreffen Policen, die auch Parkschäden und Schäden durch Kurzschlüsse abdecken, z.B. nach Marderbissen, sagt der Geschäftsführer von Softfair Analyse.

Telematik-Tarife spielen untergeordnete Rolle

Und was ist mit Telematik-Tarifen? Bei ihnen erhalten Autofahrer Rabatte, wenn sie nachweislich risikoarm fahren. Diese Tarife spielen jedoch bislang nur eine „untergeordnete Rolle, heißt es bei Softfair. Die angebotenen Telematik-Tarife seien kaum günstiger als gewöhnliche Tarife, manche sogar etwas teurer.

Während Branchenexperten von einem „beständigen Wachstum“ der Elektro-Auto-Neuzulassungen in Deutschland sprechen, gibt China Gas.

Read more

Toyota ruft wegen möglicher Defekte an Airbags rund eine Million Autos in die Werkstätten zurück.

Read more

Der europäische Automarkt ist im Februar erheblich gewachsen. In den EU-Ländern stieg die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,3...

Read more

Im vergangenen Jahr wurden weltweit erstmals mehr als eine Million E-Autos zugelassen.

Read more

Unter dem Motto, „Fahrverbote verhindern statt verwalten“ antwortet der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe auf die Diskussion um blaue...

Read more